Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV

Vorschau Herbst 2017

Basismodul
„Kompakt, kompetent, qualifiziert“ 

Die Grundtechniken der Gästeführung

Dieses Basismodul deckt die meisten Pflicht­seminare des Qualifizierungskonzeptes „Gästeführen mit Stern“ ab und ermöglicht einen schnellen Einstieg in das interessante und abwechslungsreiche Tätigkeitsfeld der Gästeführungen.

Methodische Inhalte:

  • Grundtechniken der Führung, Führungsarten
  • „Themen, Titel, Texte“ - Planung und Organisation von Führungen und Touren für verschiedene Zielgruppen an-hand von Beispielen aus dem örtlichen Themenspektrum (z.B. Schulklassen, Familien, Radtouristen usw.)
  • „Mit allen Sinnen…“ – Methodik und Didaktik
  • „Aktionsübungen“
  • „Schreibwerkstatt“ (Hausarbeit) – Sie entwerfen ein Skript für den Ablauf einer selbst gewählten Führung
  • Praxistag: Präsentation eines Führungsbausteins mit individuellem Feedback

Fachspezifische Inhalte:

  • Grundlagen der Landes- und Regionalgeschichte
  • Einführung in die Kunst- und Architekturgeschichte
  • Die hier vermittelten Grundkenntnisse sind übertragbar und allerorts anwendbar. In der Regel ermöglichen die Tourismusstellen nach erfolgreicher Teilnahme an diesem Basismodul erste Einsätze als Gästeführer/in. Für die Zertifizierung und Markennutzung „Gästeführen mit Stern“ sind weitere Seminare erforderlich.
Termine: Insgesamt 4 Tage -
Neuer Termin voraussichtlich im Herbst 2017 
Zeit: jeweils 10.00 bis ca.18.00 Uhr
Ort: auf Anfrage
Zeit jeweils 10.00 bis ca.18.00 Uhr
Leitung: Dr. Natalie Geerlings, Friedrich Reuter (LEB), Katharina von Stralendorff
Gebühr: auf Anfrage

Bildungsurlaub möglich!

Hier Flyer downloaden

 

Vorschau Frühjahr 2018

Kompaktschulung/Bildungsurlaub
Nationalpark–Führer/in ZNL Wattenmeer

Der Nationalpark Niedersächsisches Wattenmeer ist als Schutzgebiet mit internationaler Bedeutung von der UNESCO als Weltnaturerbe anerkannt. Nationalpark-, Watt- und Gästeführer/innen leisten einen wichtigen Beitrag, diese Bedeutung nachhaltig im Bewusstsein möglichst vieler Menschen zu verankern. Ein Qualitätshandbuch regelt das Zertifizierungsverfahren. Natur- und kulturfachliche Kenntnisse sowie Vermittlungs-, Kommunikations- und Planungskompetenzen sind im Rahmen einer Prüfung nachzuweisen.

Unsere insgesamt 9-tägige Kompaktschulung (inkl. Prüfung) enthält alle Inhalte, die für die Zertifizierung zur/zum Nationalpark-Führer/in nötig sind. Sie ist ebenfalls Voraussetzung für die zertifizierte Begleitung von Nationalpark-Erlebnisfahrten.

 

 Referenten:  Friedrich Reuter, Karl-Eberhard Heers, Bernd-Uwe Janssen,
 André Marliani, Conny Perschmann, Roger Staves und weitere Dozenten
 aus den beteiligten Einrichtungen
 Gebühr:  auf Anfrage
Hinweis:  Anerkennung als Bildungsurlaub möglich!

 

Teil 1: Grundlagen und Praxis

Leben und Dynamik im Nationalpark/Biosphärenreservat Wattenmeer - Grundtechniken der Natur- und Landschaftsführung/Nationalparkführung

„Fachliche Kompetenzen“

  • Schutz der Lebensräume: Ziele Nationalpark, Biosphärenreservat, Weltnaturerbe; Naturschutz/Naturschutzkonzepte
  • Artenkenntnis (Teil 1): Tiere im und auf dem Wattboden
  • Regionalkunde, Entstehung und Geschichte der Landschaft(en) im Küstenraum

„Methodische Kompetenzen“

  • Grundtechniken qualifizierter Führungen, Präsentationstechniken, Fragetechniken („Dialog mit den Gästen“)
  • Erarbeitung verschiedener Inhalte und Themen (Module) für eigene Führungen, Konzept BNE
  • Kurzpräsentationen und Praxisübungen  
 Termin:   3 Tage Donnerstag - Samstag, voraussichtl. im Februar 2018
 Zeit:   jeweils 10.00 bis ca. 18.00 Uhr (24 UStd.)
 Ort:  UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer Besucherzentrum,
 Südstrand 110b, 26382 Wilhelmshaven

 

Teil 2: Aufbau und Fortschritt

„Für jeden das Richtige“ – Führungen und Fahrten mit „pfiffigen“ Themen und Inhalten

„Fachliche Kompetenzen“

  • Naturschutzrecht, Artenschutzrecht, Jagdrecht
  • Artenkenntnis (Teil 2): Meeressäuger, Vögel, Pflanzen und ihre Lebensräume

„Methodische Kompetenzen“

  • Didaktische Grundkenntnisse: Zielgruppenorientierung, Umgang mit „schwierigen“ Gästen, Kommunikationsmodelle, Vermittlungsprinzipien
  • Programmgestaltung am Beispiel von Zugvogeltagen oder Gänsebustouren
  • Vorbereitung der Hausaufgabe: Struktur/Ablauf einer kompletten Führung, Ausblick auf die Prüfungen
 Termin:   3 Tage Donnerstag - Samstag, voraussichtl. im März 2018; zzgl.
 Praxistag mit Präsentationsbeispielen und Auswertungen
 (nach Vereinbarung)
 Zeit:   jeweils 10.00 bis ca. 18.00 Uhr (24 UStd.)
 Ort:  Seehundstation Nationalpark-Haus, Dörper Weg 24,
 26506 Norden-Norddeich

 Teil 3: Schriftliche Prüfung

 Termin:   nach vorheriger Bekanntgabe und Absprache
 Zeit:   10.00 bis ca. 13.00 Uhr (4 UStd.)
 Ort:  LEB Bildungszentrum, Bahnhofstraße 18, 26160 Bad Zwischenahn

 Teil 4: Praktische Prüfung und Zertifizierung

„Naturerlebnis Wattenmeer“

  • Präsentationen und Feedbackgespräche (Watt/Küste/Bus/Schiff)
  • Zertifizierung
 Termin:   nach vorheriger Bekanntgabe und Absprache
 Zeit:   10.00 bis ca. 18.00 Uhr (8 UStd.)
 Treffpunkt:  Minsen (Gemeinde Wangerland)

Die Zertifizierung zur/zum Nationalpark-Führer/in wird von der Nationalparkverwaltung in Zusammenarbeit mit der Alfred Töpfer Akademie (NNA) vorgenommen und ist befristet. Es sind Vereinbarungen zur Einhaltung von Gütekriterien zu unterzeichnen.

Wattführer/innen brauchen zusätzliche Genehmigungen (Wattführerprüfung)!