Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV

Fortbildungen für Watt- und Gästeführer/innen

Aus- und Fortbildungen für Watt- und Gästeführer/innen
LEB Weser-Ems/Nord

Als gedruckte Broschüre auf Wunsch  auch  im Versand!

LEB Weser-Ems/Nord, Bahnhofstraße 18, 26160 Bad Zwischenahn

Katalog 18/19

 

Das aktuelle Fortbildungsprogramm Herbst 2018 - Frühjahr/Sommer 2019 in Katalogform. PDF Download mit Klick auf das Titelbild. Versand als gedruckte Broschüre auf Anfrage.

 

Vorschau auf 2019

Naturkosmetik

17/19 Praxisseminar
Naturkosmetik zum Selbermachen

In diesem Seminar geht es um pfiffige Praxisanregungen, die man – ausgehend von einer Natur- und Landschaftsführung – seinen Gästen mit auf den Weg geben kann. Die eigene Gesichtscreme selbst herstellen, die Qualität der Ausgangsprodukte selbst bestimmen und kennen – das wünschen wir uns, wenn wir die Inhaltsangaben unserer Cremes zu Hause betrachten. Das heißt „selber Rühren“ und bringt in einer Gruppe Gleichgesinnter am meisten Spaß.

Kosmetik selber machen ist einfacher als kochen! Haben wir die Ausgangsprodukte beisammen, ist eine Creme schnell gerührt und steht in Wirkung und Qualität den käuflichen Cremes um nichts nach. Inspiriert durch den Duft der Rose werden wir zwei Gesichtscremes für unterschiedliche Hauttypen und eine Handcreme zubereiten. Lippenpflegestift, Augencreme, eigenes Deodorant und Vaginalzäpfchen runden unseren Praxistag ab.

 Termin:  Samstag, 27. April 2019
 Zeit:  10.00 bis ca. 18.00 Uhr (8 UStd.)
 Ort:  Regionales Umweltzentrum Schortens (RUZ), Ginsterweg 10, 26434 Schortens
 Referentin:  Heike Duden, Kräuterexpertin
 Gebühr:  47.- Euro (inkl. Material)

 

Exkursion nach Borkum

19/19 Praxisexkursion
Borkum – "Tagestraum" im Weltnaturerbe Best practice: Erlebnistour auf eine ostfriesische Insel

Dieses Seminar richtet sich an alle Watt- und Gästeführer*innen, die Interesse haben, thematische Tagestouren auf eine ostfriesische Insel anzubieten. Es geht darum, den Grundaufbau einer „Erlebnistour“ mit verschiedenen Modulen und Stationen zu zeigen. Am Beispiel dieses „Borkumtages“ präsentieren wir in Kooperation mit der AG Ems und der Borkumer Kleinbahngesellschaft ein für den Gast attraktives Pauschalangebot, das individuell zur Nationalpark-/Weltnatur­erbe Themenfahrt weiterentwickelt werden kann. Bei Interesse kann es später ergänzende Workshops geben, um mit weiteren Nationalpark-Partnern (Reedereien, Gastronomie, Museen, Nationalparkhäuser usw.) buchbare Programme zu entwickeln.

Inhalte der Exkursion:

  • Fährüberfahrt ab Emden, gemeinsames Frühstück an Bord
  • Insel-Rundfahrt mit dem Oldtimerbus, verschiedene Haltepunkte, Begleitung durch Borkumer Nationalpark-Führer
  • Fußweg zum Strand mit anschl. Mittagspause in einer traditionellen Borkumer Milchbude (Selbstzahlung)
  • Fahrt mit dem historischen Dampfzug bei Kaffee und Kuchen (kleiner Fotostopp unterwegs)
  • Fußweg zum Nationalpark-Feuerschiff mit Besichtigung
  • Rückfahrt mit der Fähre nach Emden, Nachbesprechung und Workshop-Vereinbarung
 Termin:  Mittwoch, 15. Mai 2019
 Zeit:  08.00 bis ca. 19.30 Uhr
 Ort:  Emden-Außenhafen, Borkum-Anleger
 Leitung:  Rafael Spreitzer (LEB)
 Gebühr:  39,50 Euro

 

Salzwiese

20/19 Praxisseminar
Mit Bestimmungsscheibe und Experiment:
"Was blüht denn da in der Salzwiese?"

Wenn die Salzwiesenpflanzen blühen, ist es (meistens) ganz einfach, sie zu erkennen. Aber was tun, wenn sie uns nur mit Blättern oder Früchten begegnen? – Im Rahmen eines Kooperationsprojektes der Biologie-Didaktik der Uni Oldenburg mit mehreren Nationalparkeinrichtungen wurden Materialien und praxisgerechte Module entwickelt, die leicht in bestehende Veranstaltungen eingebaut werden können. Mit Hilfe einer neu konzipierten Bestimmungsscheibe können auch Laien schnell zu Artenkenntnissen gelangen, die sich an verschiedenen Merkmalen der Pflanzen orientieren.

In diesem Seminar werden die unterschiedlichen Anpassungen der Pflanzen an den extremen Lebensraum mit einfachen Experimenten erforscht. Auch die Boden-Eigenschaften, die zu der charakteristischen Salzwiesenzonierung führen, werden thematisiert. Zum Abschluss wird die Bedeutung der Salzwiesen im Küstenschutz, insbesondere im Kontext eines zunehmenden Meeresspiegelanstiegs, besprochen. Die „Salzwiese“ ist nicht nur dadurch ein Thema der Bildung zur nachhaltigen Entwicklung (BNE).

 Termin:  Samstag, 25. Mai 2019
 Zeit:  10.00 bis ca. 18.00 Uhr (8 UStd.)
 Ort:  Nationalpark-Erlebnisstation Sehestedt, Am Strandbad, 26349 Jade-Sehestedt
 Referentin/
 Referent:
 Anja Wübben (Uni Oldenburg), Rüdiger von Lemm (NLP-Erlebnisstation)
 Gebühr:  45.- Euro

 

Inselseminar

21/19 Inselseminar/Praxisseminar
Spuren in den Dünen – Gestaltung einer Dünen-Erlebnistour

Dieses Seminar entfällt leider!