Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001 und zugelassen nach AZAV

Deutsch- und Integrationskurse

Menschen aus der ganzen Welt lernen Deutsch bei der LEB! - Unsere Deutsch- und Integrationskurse eröffnen Menschen aus unterschiedlichen Kulturkreisen die Möglichkeit, sich in ihrem unmittelbaren Lebensumfeld zu orientieren und sich in deutscher Sprache verständlich zu machen.

  • Orientierender Deutschkurs für Geflüchtete
    Grundlagenkurs Deutsch zu den Themen Gesundheit, Medizin, Alltag / Kultur sowie Alphabetisierung.

  • Integrationskurs
    Im Auftrag des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge (BAMF) bietet die LEB in Bad Zwischenahn Integrationskurse in unterschiedlichen Niveaustufen an. Vorgeschaltet ist ein Einstufungstest, um das passende Angebot zu vermitteln. Abschließende Prüfungen auf dem Niveau A2 – B1 sind möglich.

 

Ammerland Allianz für Bildung und Qualifizierung

Die gegenwärtige Zuwanderungssituation ist in der Geschichte der Bundesrepublik einmalig. - Gemeinsam mit weiteren Bildungsträgern im Ammerland, der AiA (Arbeitsinitiative im Ammerland e. V.), der AlRa (Arbeitsloseninitiative- Rastede e. V.), der DEULA GmbH, dem Evangelischen Bildungswerk Ammerland (EBA), und der Kreisvolkshochschule Ammerland gGmbH (kvhs) nehmen diese Herausforderung. Zu diesem Zweck bilden wir die Ammerland-Allianz für Bildung und Qualifizierung.

Unser Ziel ist es Angebote für Neuangekommene in allen Phasen des Integrationsprozesses schnell und auf die eigenen Bedürfnisse zugeschnitten anzubieten - mit gemeinsamen Qualitätsstandards.

Die Träger der Ammerland-Allianz tauschen sich regelmäßig über Angebote aus. Der Erfahrungsaustausch und das gegen- seitige Vertrauen gewährleisten die Bereitstellung qualitativ hochwertiger Produkte. - Die lokale Verankerung garantiert an den lokalen Arbeitsmarkt angepasste Aus- und Fortbildungsangebote.

 

Flyer Download

Abeiten im Ammerland - Berufspraktische Weiterbildungsmaßnahme

Weiterbildung für Geflüchtete - Berufsorientierung

Start am Montag, den 14. November 2016

Die Ammerland-Allianz lädt alle Interessierten herzlich ein zu einem Informationsvormittag, um eine berufspraktische Weiterbildungsmaßnahme für Geflüchtete vorzustellen. 

Zu diesem Info-Termin sind sowohl ehrenamtlich Engagierte als auch Geflüchtete, die an einer solchen Weiterbildungsmaßnahme interessiert sind, herzlich eingeladen. 

Die von Mitte November 2016 bis Mitte Mai 2017 dauernde Weiterbildung führt in acht Berufsfelder ein und schließt mit einem achtwöchigen betrieblichen Praktikum ab. Es werden also beste Voraussetzungen für einen anschließenden Ausbildungs- oder Arbeitseinstieg geschaffen.

Voraussetzung für die Aufnahme in die Weiterbildung sind Sprachkenntnisse auf dem GER-Niveau A2/B1.

Finanziert wird die Weiterbildung über Bildungsgutscheine der Agentur für Arbeit bzw. des Jobcenters. Für die Teilnehmer/innen entstehen keine Kosten.

Die Weiterbildung findet an unterschiedlichen Orten in Westerstede statt. Es ist sicherzustellen, dass die TeilnehmerInnen um 8.00 Uhr in Westerstede sein können. Fahrtkosten werden ggfls. von der Arbeitsagentur oder dem Jobcenter übernommen.

Klicken Sie hier für den Info-Flyer der Maßnahme:

Flyer Weiterbildungsmaßnahme

Vor Aufnahme in die Weiterbildung wird bei der KVHS ein Sprachtest durchgeführt. Geflüchtete melden sich dazu bitte bei Frank Ritterhoff, Tel.: 04488/565165, E-Mail:f.ritterhoff(at)ammerland.de   Herr Ritterhoff steht auch für alle anderen Fragen zur Verfügung. 

Die Ammerland-Allianz für Bildung und Qualifizierung ist ein Netzwerk folgender Ammerländer Bildungsträger: 

  • Arbeitsinitiative im Ammerland (AiA)
  • Arbeitsloseninitiative Rastede e.V. (AlRa)
  • Evangelisches Bildungswerk Ammerland (EBA)
  • DEULA Westerstede GmbH
  • KVHS Ammerland gGmbH
  • Ländliche Erwachsenenbildung Bad Zwischenahn (LEB)

Zurück